30. Oktober 2012

Suppe aus dem Ofen...

...oder - wie meine Lieblingsberlinerin immer sagt - "Lebensmitteltransformator" ;-).
Da das Süppchen bei Gästen immer wieder gut ankommt, hier mal das Rezept:

In einen ofenfesten Topf/Bräter/hohe Auflaufform mit Deckel schichtet man folgende Zutaten:

1 kg Fleisch (Schwein oder auch Pute) klein gewürfelt
500 g Zwiebeln, gewürfelt
1 Dose Champignons (vorher abgießen)
1 Dose Erbsen (mit Flüssigkeit)
1 Dose Ananasstücke (mit Saft)
1 Glas Tomatenpaprika (vorher abtropfen lassen)
ca. 300 ml Chilisoße (meistens sind 250 ml in einer Flasche, das reicht auch)
ca. 300 ml Curryketchup
300 ml Sahne.

Das alles nicht umrühren, sondern so (mit Deckel) in den Ofen stellen
und bei 180 - 200°C ca. 60 bis 90 Minuten garen.
Anschließend gut durchmischen und servieren.
Dazu schmeckt natürlich frisches Baguette.
Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Und wie leckerdie Suppe ist. Man muss sich beherrschen, sonst überf...uttert man sich.
    Dankeschön für deine Einladung. Es war für uns ein schöner Tag.
    GLG
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Jipp, kann Gina da nur zustimmen. Habe hier schon ordentlich von der Suppe geschwärmt und in zwei Wochen wird sie nachgekocht. Danke für's Rezept.

    LG Britta

    AntwortenLöschen